Bundeswehr Litzen

2 Artikel

pro Seite

2 Artikel

pro Seite

Durch den steten Fortschritt in der Waffenentwicklung wurden bereits Anfang des 20. Jahrhunderts die zuvor recht auffällig verzierten Uniformen der Soldaten zu eher unauffälligen Einheitsuniformen umgestaltet. Vor allem die gesteigerte Zielgenauigkeit, eine erhöhte Feuergeschwindigkeit und die größere Schussweite der Waffen von Infanterie als auch Artillerie machten dies unumgänglich. Um dennoch die Waffengattungen, Truppen oder Dienstgrade erkennbar zu machen und ein Zugehörigkeitsgefühl unter den Soldaten zu gewährleisten, führte man bei wenigen Uniformteilen wie beispielsweise den Bundeswehr Litzen feste Farbzuordnungen ein.

Die Bundeswehr Litzen sind 5 mm breite, farbige Aufschiebkordeln aus Polyester, die jeweils an den Schulterklappen der Feldanzüge angebracht werden. Die Litzenfarbe kennzeichnet dabei neben dem Barett die einzelnen Truppengattungen der Armee. Kleiner Hinweis: In unserem Bundeswehr Shop finden Sie weitere Bundeswehr Abzeichen, die eine bestimmte Bedeutung aufweisen, so zum Beispiel unsere Ordensspangen, Mützenanstecker und Tätigkeitsabzeichen.


Die Zugehörigkeiten

Die Bundeswehr Litzen in der Farbe Bordeaux werden der ABC-Abwehr zugeordnet. Sanitätsdienst und Instandsetzung tragen indessen Dunkelblau. Soldaten, die als Aufklärer und Pnz.-Aufklärer tätig sind oder der Operativen Infanterie angehören, besitzen eine goldgelbe Litze. Die Farbe Hellgrau steht für die Heeresflieger, während die Flugabwehr mit der Farbe Koralle gekennzeichnet ist. Die hochroten Varianten werden der Artillerie und Pnz.-Artillerie sowie der Topografie Einheit zugeordnet. Jägergrün hingegen kennzeichnet Fallschirmjäger, Gebirgsjäger und Pnz.-Jäger sowie auch die Pnz.-Grenadiere, Pnz.-Raketen, das Wachbatallion und die dt./franz. Brigade. Mittelblaue Litzen ordnen den Träger dem Nachschub oder der Instandsetzung zu, während die orangefarbenen von Feldjägern, Fernspähern und dem Frontnachrichtendienst getragen werden. Der Fernmeldedienst sowie die Fernmeldetruppe Eloka tragen dagegen zitronengelbe Litzen. Die rosa Farbkennzeichnung identifiziert die Panzertruppe, schwarze Litzen zeichnen die Pioniere und Pnz.-Pioniere aus und Weiß steht für das Bundeswehr Musik Corps. Daneben gibt es noch die Goldfarbene für Feldwebelanwärter, die Silberne für Offiziersanwärter sowie eine „Reservenlitze“ in Schwarz und Rot.