Tag Archives: Festival

Unsere Festival-Empfehlungen:
Festival-Karte 2018

Endlich ist es soweit: Die Festival-Saison 2018 steht in den Startlöchern! Auf unserer Festival-Karte findet ihr alle anstehenden Festivals, die wir empfehlen.

Festival Empfehlungen 2018 Bundeswehr & Freizeitshop

Die Line-Ups lassen nichts zu wünschen übrig, hier eine kleine Übersicht:

Rock am Ring

Seit 1985 feiern jedes Jahr mehr als 80.000 Rock-Fans am Nürburgring. Unter den knapp 80 Acts in diesem Jahr sind unter anderem Milky Chance, Thirty Seconds to Mars, Foo Fighters, Bausa, Vitalic und Marilyn Manson vertreten.

Rock im Park

Das Festival in Nürnberg findet seit 1997 parallel zu Rock am Ring statt und hat eine fast identische Besetzung. Von Good Charlotte über die Gorillaz und Casper bis hin zu Bullet for my Valentine gibt es auch hier auf drei Bühnen ein abwechslungsreiches Line-Up.

Hurricane

Mit mehr als 70.000 Besuchern jedes Jahr zählt das Hurricane, das 1997 zum ersten Mal stattfand, zu den größten Festivals in Deutschland. Wer schon immer mal The Offspring, Biffy Clyro oder die Arctic Monkeys sehen wollte, ist auf dem Hurricane-Festival bestens aufgehoben.

Southside

Jedes Jahr kommen etwa 60.000 Festivalbesucher in die kleine Gemeinde Neuhausen ob Eck mit 4.000 Einwohnern. Allein ein kleiner Blick aufs diesjährige Line-Up reicht, um zu merken, hier ist für jeden etwas dabei: Am Freitag Arcade Fire, Portugal. The Man und Moonbootica, am Samstag Billy Talent, Broilers und Two Door Cinema Club und am Sonntag The Prodigy und Justice.

Wacken

Das seit 1990 stattfindende Wacken Open Air ist eines der größten Heavy-Metal-Festivals weltweit und zieht jährlich mehr als 80.000 Besucher an. Unter dem Motto „Faster. Harder. Louder“ könnt ihr hier bei über 100 Acts auf acht Bühnen zur Musik von Judas Priest, Arch Enemy, Blues Pills, Nightwish oder Running Wild feiern.

Highfield

Mittlerweile zählt das Indie-Rock-Festival am Störmthaler See jedes Jahr 35.000 Besucher. Auch hier ist das Line-Up umfangreich: Zu den mehr als 40 Acts zählen Broilers, Die Fantastischen Vier, Mando Diao, Dropkick Murphys und The Subways.

 

Also schnappt euch euer Zelt, Luftmatratze, Gummistiefel und Co. und erlebt einen unvergesslichen Festival-Sommer!

Alles rund um den Festivalbesuch:
Ausrüstung, Kleidung, Essen

Was muss man zum Festival alles dabei haben? Welche Kleidung ist die Richtige und welche Ausrüstung ist fürs Festival wichtig? Was sollte man auf keinen Fall vergessen und worauf ist zu achten? So viele Fragen auf einmal – aber hey, kein Problem! Wir zeigen euch, was ihr braucht, damit das nächste Festival zu einem gelungenen Abenteuer wird.

Festival: Was muss mit?

First things first: Was wäre ein Festival ohne das Zelten? Ein passendes Zelt, der Schlafsack und ein Tisch mit Stühlen oder Hockern ist die Homebase auf dem Festivalgelände. Die richtige Ausrüstung ist auch beim Festival das A & O. Nützliche Festivalausrüstung solltet ihr nicht vergessen, denn Spann- und Packriemen oder Panzerband können immer mal gebraucht werden. Ganz wichtig: Für den Notfall sollte immer ein Erste Hilfe Set Teil deiner Festivalausrüstung sein! Achtet schon beim Packen darauf, so viel Stauraum wie möglich effektiv zu nutzen. Besonders praktisch sind Rucksäcke und Taschen, die fürs Festival viele Verstaumöglichkeiten für alle Utensilien bieten. Ihr könnt eure Ausrüstung also zuverlässig zum Festivalzeltplatz transportieren. Da bei den meisten Veranstaltungen auf dem Festivalgelände selbst keine großen Taschen oder Rucksäcke mitgeführt werden dürfen, empfehlen wir, die wichtigsten Sachen in eine Festival Gürteltasche zu packen oder zum Beispiel einen wasserdichten Brustbeutel zu wählen.

Zelten beim Festival © PeopleImages / Getty Images International

Festival: Was anziehen?

Kleidung für Festivals sollte vor allem eins sein: praktisch! Wer mehrere Tage im Freien unterwegs ist, wird merken, wie hilfreich praktische Kleidung ist. Wenn es um Hosen geht, ist es beispielsweise super wichtig, ein Modell zu wählen, welches viel Stauraum und unterschiedliche Taschen bietet. Eine große Tasche am Oberschenkel für ein, zwei Dosen Bier kann nicht schaden und auch die Taschenlampe, um im Dunkeln wieder den Weg zum Zelt zu finden, kann man in Cargo- oder Freizeithosen super unterbringen. Kleiner Tipp von uns: Wählt für deinen Festivaltrip am besten keine enge Jeans oder zu dicke Hose, denn du wirst viel Schwitzen und vor allem im Sommer kann es dann ungemütlich werden. Alternativ wäre eine Zip Up Hose zu empfehlen. Eine solche Hose kann durch Reißverschlüsse an den Knien und den Oberschenkeln in eine dreiviertel Hose oder Shorts verwandelt werden und somit kann man sich ganz flexibel den Wetterbedingungen anpassen.

Bedruckte Shirts eignen sich perfekt für den Festivalbesuch. Ob zur Jogginghose oder einer Cargo Hose, Shirts passen eigentlich immer! Ein Kleidungsstück mit so vielen Möglichkeiten, sodass man auch einfach den eigenen Charakter damit ausdrücken kannst. Wie wäre es zum Beispiel mit einem coolen Spruch, um ein Statement auf dem Festival Gelände zu setzen? Langarm Shirts eignen sich ideal für frischere Tage, während ihr bei brüllender Hitze auf Tank Tops und Muskelshirts für maximale Freiheit zurückgreifen könnt.

Und wenn’s doch mal kälter wird, solltet ihr immer eine Jacke im Gepäck haben und ein auch ein Regenponcho kann immer mal schnell über das Festival Shirt geworfen werden. Denn wie heißt das so schön: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“? – ganz genau! Ihr habt sicherlich keine Lust, euch von schlechtem Wetter oder einem Platzregen die Festival Laune verderben zu lassen. Mit der richtigen Regenbekleidung für Festivals seid ihr dafür bestens gewappnet. In Sachen Pflege und Hygiene empfehlen wir einen Waschzeugbeutel, um alles Wichtige kompakt zu lagern. Zahnbürste nicht vergessen!

Festival: Was essen?

Klar, auf dem Festivalgelände gibt es Essensstände en masse, doch vor allem bei kleineren Festivals hat man nicht unbedingt viele Einkaufsmöglichkeiten in der unmittelbaren Nähe. Bei der Anreise ohne Auto ist zudem das Gepäck begrenzt und die mitgenommenen Lebensmittel für die Festivalküche sollten im Idealfall ohne Kühlung einige Tage aushalten. Mit ein paar wenigen Helfern wie Kocher, Klappgrill und Co. kann das Zelt-Abenteuer auf dem Festival aufgebessert werden. Auch Outdoor Besteck sowie Trinkflaschen und Trinkbecher sind für einen Festivalaufenthalt sehr praktisch. Wenn ihr die Möglichkeit habt, Lebensmittel zu kühlen und viel Raum für Gepäck hast, ist Grillen eine gute Idee! Vor allem nach einem langen Sommertag schmeckt frisches Grillfleisch super. Doch unbedingt an Feuerstarter denken, sonst kann das Ganze mühsam werden.

Ein Festival Klassiker, der mit dem Kocher schnell und leicht zubereitet wird, ist natürlich Dosen-Nahrung. Ravioli, Erbsensuppe, Chili con Carne und Co. sind perfekt für den Hangover am Tag danach. Alles was ihr dafür braucht ist einen Gaskocher, Geschirr und einen Dosenöffner. Wollt ihr komplett auf warmes Essen verzichten, empfehlen wir Trocken-Produkte als Festival-Essen: Knäckebrot, Maiswaffeln, Müsliriegel und jede Menge Süßigkeiten wie Chips etc. sind leckere Zwischenmahlzeiten, die man auch noch gut im Gepäck verstauen kann.

Festival Essen © SolStock / Getty Images International